Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Vorschau   Aktuell   Archiv  English version
  [SLIDE PIECES. Phill Niblock]

SHOW / LIVE ACT
Verein Medienturm
Großmarktstraße 8b, A-8020 Graz
13.11.2003

KONZEPT: Christian Scheib
Der Guru der elektronischen Klangmassen, der über 70jährige Phill Niblock, präsentiert neue Werke in Klang und Bild. Zur Eröffnung des musikprotokolls gibt Niblock (Sampler, Visuals) mit Seth Josel (Gitarre) und Martin Zrost (Saxophon, Gitarre) ein Konzert der Stücke „Guitar Too, For Four“ (1996) und „Ten Auras Live“ (1992), das vor allem mit zwei Grundstilistiken arbeitet: enormer Lautstärke, die mit sukzessiven, nahezu unmerklichen Veränderungen der musikalischen Strukturen einhergeht. Die vordergründige Wiederholung der Patterns lässt das Publikum in die schwebenden Soundwelten von Niblock eintauchen, während die körperlich erlebbare Lautstärke eine Flucht aus der Umklammerung des Klangs unmöglich macht. In einer ehemaligen Gemüsehalle am Areal des Alten Schlachthofs präsentiert Niblock die Computer-Installation SLIDE PIECES, die seine flächigen Soundteppiche zusätzlich auf visueller Ebene bespricht. Durch eine starke Verlangsamung von Sequenzen wird eine Zentrierung der Wahrnehmung bewirkt. Durch die Direktheit der Bilder wird das Publikum mit der Eindringlichkeit der Formensprache Niblocks konfrontiert.
Abschließend gestaltet Niblock eine Livesendung für das KUNSTRADIO Wien auf der Frequenz von Ö1, anlässlich derer die Komposition „Ghosts Radio for Graz“ zur Uraufführung kommt.

Christian Scheib

Phill Niblock

1


« »


 

Phill Niblock, Live-Act, 2003.

1