Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Ingeborg Reichle]

Ingeborg Reichle (D)
*1970, Wissenschafterin

seit 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin

Lehre zu Kunst, Wissenschaft und Neue Medien, Gender Studies und feministischer Theorie an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie am Hermann von Helmholtz Zentrum für Kulturtechnik und der Donau-Universität Krems, Zentrum für Bildwissenschaft

Konzeption und Mitarbeit an verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland

2003 Abschluss der Dissertation „Kunst aus dem Labor. Zum Verhältnis von Kunst und Wissenschaft im Zeitalter der Technoscience“ bei Prof. Dr. Horst Bredekamp an der Humboldt-Universität (publiziert im Springer Verlag 2005, Ingeborg Reichle: Kunst aus dem Labor. Zum Verhältnis von Kunst und Wissenschaft im Zeitalter der Technoscience, Wien/New York 2005)

2001 Mitbegründung und Leitung (Berlin) von PROMETHEUS, einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten bundesweiten Verbund zur Entwicklung netzbasierter Lehr- und Lernkonzepte für das Fach Kunstgeschichte, zudem praxisorientierte Übungen zum Einsatz des Computers und den Neuen Medien im kunstgeschichtlichen Arbeiten system_kgs, Distanz-Lern-Projekte, Content-Management, Erschließung relevanter Internetressourcen

1998-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Seminar der Humboldt-Universität-Berlin und am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik an der Humboldt-Universität, sowie Lehrbeauftragte an der Donau-Universität Krems, Zentrum für Bildwissenschaft

1991-1998 Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Soziologie und Archäologie in Freiburg i. Br., London und Hamburg

KUNST & MEDIZIN. Körpermedien – Medienkörper