Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Claudia  Larcher]

*1979 Bregenz, lebt in Wien und Berlin

2001 - 2008 Universität für Angewandte Kunst, Wien

2010 „Start“, Startstipendium für Video- und Medienkunst des BMUKK (Bundesministeriums für Kunst und Kultur) Österreich, Wien
Auslandsstipendium des BMUKK Österreich, Tokio
2008 Preis der Kunsthalle Wien

Einzelausstellungen (Auswahl)
2011 Coded Cultures, Wien
„HEIM“, Galerie 22,48m2, Paris
2010 „Schüttel“, Kunstraum Helmut Hirte, Aschaffenburg
2009 „In der Kubatur des Kabinetts“, kunstsalon fluc, Wien
2008 „HEIM“, Kunsthalle Wien Project Space, Wien

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2011 „Dangerous Minds II“, Stadttorturm Braunau
„Elastic Video“, Tokyo Wondersite Hongo
„Austrian Artist In Residence Show“, Move-Machiya Gallery, Tokio
2010 „Geidai Taito Sumida, Art Project 2010“, Riverside Gallery, Tokio
„Garnitschnig, Larcher, Scheffknecht“, Galerie Michael Sturm, Stuttgart
„In Der Kubatur Des Kabinetts“, Der Kunstsalon Im Fluc, Wien
„Triennale Linz 1.0“, Lentos Museum, Linz
„Das Leben ist wahrscheinlich rund“, Galerie Maerz, Linz
„Petit Plinque“, Atelier Transforming Freedom, Mq, Wien
„Der alte Mann und das Meer“, Stadtmuseum St. Pölten
„Wir Können Auch Anders“, Bourouina Gallery, Berlin
2009 „Plinque Projéction“, Cité Internationale Des Arts, Paris
„Plinque Meringue“, Contemporary, Wien
„ (De)Konstruktionen“, Fotogalerie Wien
2008 „Another Tomorrow“, Slought Foundation, Philadelphia
„Utopia - Paraflows 08“, Mak Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm, Wien
2007 „Eröffnung Das Weisse Haus“, Das Weisse Haus, Wien
„Anna, Arsch & Friedrich“, Villa Claudia, Feldkirch
2006 „Spielfeld Universal“, Künstlerhaus, Dortmund;
2005 „Zugzwangzukunft Presents: Insert Coin“; Medien.Kunstlabor, Graz; Freiraum Quartier 21, Wien; Kunstraum Walcheturm, Zürich

HAUNTINGS. Heimliche und unheimliche Präsenz in Medien Kunst und Pop

1


« »


 

Claudia Larcher, HEIM, 2008. HD Video 16:9, 11 min 40 sec. Ansicht: Kunstverein Medienturm, 2011. Foto: Johanna Glösl

1