Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Dr. Konstantin Raudive]

*1909 Asune, Lettland, gestorben 1974 in Bad Krozingen, Deutschland

Philosoph, Literaturwissenschafter und Übersetzer, Psychologe und Parapsychologe
Professor an der Universität von Uppsala, Schweden
ab 1965 Untersuchungen zum EVP – Electronic Voice Phenomenon

Publikationen (Auswahl)
1968 „Unhörbares wird hörbar“ (Otto Reichl Verlag, Remagen)
1971 „Breakthrough: An Amazing Experiment in Electronic Communication with the Dead“, engl. Übersetzung (Colin Smythe, Garrards Cross)
1973 „Überleben wir den Tod? Neue Experimente mit dem Stimmenphänomen“ (Otto Reichl Verlag, Remagen)
1975 „Der Fall Wellensittich. Untersuchungsbericht zur Frage der Medialität bei sprechenden Vögeln“, posthum (Otto Reichl Verlag, Remagen)

HAUNTINGS. Heimliche und unheimliche Präsenz in Medien Kunst und Pop

1 2


« »


 

Dr. Konstantin Raudive, Unhörbares wird hörbar / Breakthrough, 1968-71. Audio, 21 min 24 sec, diverse Materialien. Ansicht: Kunstverein Medienturm. Foto: Johanna Glösl

2