Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Marlene Haring]

*1978, Wien, lebt in Wien

1997 – 1998 Foundation Diploma, Chelsea College of Art and Design, London
1998 – 2005 Akademie der Bildenden Künste, Wien (Klasse Peter Kogler)
1999 – 2003 Zusammenarbeit mit Catrin Bolt als Halt+Boring
2003 MAK- Schindler Stipendium, MAK Center for Art and Architecture, Los Angeles
2004 Staatsstipendium für Fotografie (mit Catrin Bolt)
2005 Birgit Jürgenssen Preis
2006 International Studio & Curatorial Program (ISCP), New York
2010 Wilfried Skreiner Preis, Neue Galerie, Graz

Ausstellungen
2010 „Where do we go from here?“, Secession, Wien
„what is waiting out there“, 6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, Berlin
„Permanent Reception, Galerie na¨chst St. Stephan, Wien
„PhotoID“, Hereford Photography Festival, UK
2009 „In die Ecke laß ich mich nicht drängen“, Kunsthalle Factory, Krems
„East International“, Norwich, UK
„Das Palais um elf Uhr fu¨nfundvierzig“, Galerie im Taxispalais, Innsbruck
„In Hoffnung leben“, Festival of Regions, Linz
„performIC“, Innsbruck Contemporary, Innsbruck
„THE SEEN AND THE HIDDEN: (DIS)COVERING THE VEIL“, Austrian Cultural
Forum, New York
„Marlene Haring: Photoboothautograph“, Künstlerhaus, Wien
„Wegen Schaambehaarung geschlossen“, Secession, Wien„Maria Galindo / Mujeres Creando “, Secession, Wien
„MINIMUMZWEI “,Galerie Fotohof, Salzburg
„The Porn Identity“, Kunsthalle Wien
2008 „Dear Anus“, Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs, Wien
„Marlene Haring / Nazim Ünal Yilmaz : HIER BEI UNS “, Forum Stadtpark, Graz
2007 „FRESH TRIPS / NIVEAUALARM “, Kunstraum Innsbruck
„Unterspiel“, Blackwood Gallery, Mississauga
„Miroir mon beau miroir", Maison Guerlain, Paris
2006 „wood, photographs, aluminium plate, LED, table, book, silkscreen, personal computer, monitor, web connection, nivea cream, video, paper, graphite, pencil, acrylic“, Galerie Jocelyn Wolff, Paris
„Concentrated Strategies“, Gallery Jocelyn Wolff, Paris
„Vanitas“, Marc de Puechredon, Basel
Österreichisches Kulturforum, Prag
2005 Galerie Mezzanin, Wien
„Computerprints of Wales“, Stadtgalerie, Wels
„Groupshowboard“, Kunstpavillion Innsbruck
„Unterspiel“, Contemporary Art Gallery, Vancouver
„Mein Bier. Dein Bier. (My beer.Your beer)“, Betonsalon, MuseumsQuartier, Wien
2004 „I am not a feminist. I am normal“, Austrian Cultural Forum, London
„extra muros“, Fri-Art – Centre d'Art Contemporain, Fribourg
„Just what is it... # 1“, Kunstraum Innsbruck
„Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald“, Egocaster, Wien
„3 fireplaces and 2 bath tubs“, Schindler House, MAK Centre for Art and
Architecture, Los Angeles

VERBOTENE LIEBE. Kunst im Sog von Fernsehen

1


« »


 

Marlene Haring, What Matters is What You See (Wichtig ist, was man sieht) for B. J., 2005. Video ohne Ton, 1:40 min. Foto: Rainer Iglar

1