Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Daniel Pflumm]

*1968, Genf
lebt in Berlin

Einzelausstellungen

2006 Praz Delavallade, Paris
Sprengel Museum, Hannover
2005 Greene Naftali Gallery, New York
„Daniel Pflumm: Seltsam. com“, Gemeentemuseum Den Haag
„Daniel Pflumm – Interventionen 39 und Bluebox Video“, Sprengel Museum Hannover
2004 Palais de Tokyo, Paris
Galerie Neu, Berlin
2002 Emily Tsingou Gallery, London
2001 Kunsthalle Oslo
Greene Naftali Gallery, New York
Emily Tsingou Gallery, London
Gruppenausstellungen
2009 „BERLIN2000“, Pace Wildenstein, New York
5. Seoul International Media Art Biennale, Seoul Museum of Art, Seoul
„STARSHIP various sketches for leaving the room”, LUDLOW 38, New York
2008 „THE END WAS YESTERDAY”, Kunstraum Innsbruck; Autocenter, Berlin; Galerie im
Regierungsviertel, Berlin
2005 „Berliner Zimmer“, Museum der Gegenwart, Berlin
„Deep Action“, Kolbe Museum, Berlin
„video/text“, ZKM, Museum für Neue Kunst, Karlsruhe
„STARSHIP written on spiders / Seinesgleichen geschieht“, Silverman Gallery,
San Francisco
„40jahrevideokunst.de“, MAMCS Strasbourg, Straßburg
2004 „Made in Berlin“, Berlin
„Live”, Palais de Tokyo, Paris
„FLIRTS. Kunst und Werbung / Arte e pubblicità“, Museion, Bozen
„Treasure Island: 1 0 Jahre Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg“,
Kunstmuseum Wolfsburg
„i-peg“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
„Werke aus der Sammlung Boros“, ZKM, Museum für neue Kunst, Karlsruhe

talk talk. Das Interview als künstlerische Praxis

1


« »


 

Daniel Pflumm, questions & answers, 1997. Video, 20 min.

1