Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Uebersicht  English version
  [Winfried Ritsch]

* in Tirol, Österreich
lebt in Graz, Komponist

1994 Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik-Toningenieur, TU Graz
seit 2000 außerordentlicher Universitätsprofessor, Institut für Elektronische Musik und Akustik, Graz.

Offizieller Developer für NeXT-Computer und Atari-Falcon, SGI-Max für IRCAM.
Gründung des Klangateliers ALGORYTHMICS, mit mehreren Installationen zu Klangkunst und Radioarbeiten
Gründung und anschliessende Projekte mit der Künstlergruppe Fond in Graz
1994 Förderungspreis für Komposition der Stadt Graz
1995 Ärtist in residence, National Art Centre Canada, Banff
1996 Gastkünstler im Ars Electronica Center Linz
1997 Max-Brandt Preis für Komposition, Wien
1998 Gründung und Betrieb des NetzKunst-Netzwerkes http://mur.at/
1999 Gründung des Musik-Internetlabels tonto.at

Projekte

2002 "Godard Response", Mediathek Graz
"Box Response", Graz – Konzerthaus, Wien
"RaumFaltung", Microsounds, Seifenfabrik, Steir.Herbst, Graz
2001 "SoundDataFlow I", Internet-Experiment-Installation, Graz
"Relaxed Remi", Dom im Berg, Graz
2000 "Konzert IV", Echtzeit-Komposition, Casa Falconieri Sardinien
"Klangwandel", Elektroakustische Installation, Stadtmuseum Graz
"Route-Tracer", Internet-Experiment-Installation, Schloss Eggenberg, Graz
1999 "Connecting", Installation, Minoriten Graz
"Soundrifter", Internet-Installation, Offenes Kulturhaus Linz
"algo.mur.at", Host für Musikprojekte im Netz
1998 "Soundpool", Automatisierte Klangkomposition, Soundscapes, Bregenz
1997 "Der Besucher II", Landesaustellung in Leoben
"Monolog f. 'Cello & Computer'", Echtzeit-Komposition, Musikprotokoll, Graz
"Transmutual", Improvistations-Installation, Steir.Herbst, Graz

PD/GEM WORKLAB. OpenSource Multimediatools
RE:VISITED. Medien als utopische Räume?
MICRO SOUNDS. Minimal-Ästhetiken in der aktuellen Musik und elektronischen Kultur