Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Vorschau   Aktuell   Archiv  English version
  [SCHNEE. Christof Kurzmann / Burkhard Stangl]

LIVE ACT
Verein Medienturm
Großmarktstraße 8b, A-8020 Graz
09.11.2000

„Ich liebe klare Farben, Monotonie, Schnee evoziert eine sehr monotone Melodie. Warum soll Farbe nicht den Eindruck von Gesang vermitteln? Weiß ist wie ein Murmeln, ein Flüstern, ein Gebet.“ (Robert Walser)

SCHNEE handelt vom Frieren und von Schnee. Alles „Flüssige“ ist also verschwunden und wurde in einen formbaren Körper überführt – Christof Kurzmann (G4) entwickelt körnige Strukturen und Partikel, im Inneren mit kreisförmigen, asymmetrischen Mustern. Burkhard Stangls Gitarre ist spröde und zerfließt so wie Eiszapfen zu Tropfen schmelzen. Die Schönheit der Platte liegt im kritischen Potential der Untersuchung von Unterschieden in computergenerierter und akustischer Musik, im Gegensatz zu einer erzwungenen Verbindung oder einem systematischem Aufeinanderprallen. Es ist bemerkenswert, dass diese Platte ihren Zugang am Endpunkt des grundlegenden Unterschiedes zwischen den Welten der zwei Instrumentarien findet. Sie ist nicht reduktionistisch – indem es ihrem Dialog nicht an Inhalt mangelt. Die zwei Künstler bewegen sich einfach so sicher und geschmeidig in der Sprache, dass es keiner Worte bedarf.

Dean Roberts

Christof Kurzmann, Burkhard Stangl

1


« »


 

Burkhard Stangl, SCHNEE, 2000. Live-Act.

1