Programm Kuenstler Kataloge Edition Presse Kontakt |   Intro   Vorschau   Aktuell   Archiv  English version
  [DISCO WILHELM REICH. Marco Lulic]

SHOW / ON SITE
Verein Medienturm
Großmarktstraße 8b, A-8020 Graz
21.12.2000

Das im Zentrum des Abends stehende Video „Mysteries of Disco“ zeichnet sich durch jene ästhetische Heterogenität aus, die das Werk Marco Lulics grundsätzlich bestimmt. Bestehend aus zwei äußerst unterschiedlichen, ineinander verschränkten Sequenzen, zeigt es zum einen Aufnahmen von Diskotheken (Sound: Pomassl), die der Künstler als Jugendlicher in den 1980er Jahren – also Jahre nach der „klassischen“ Disco-Ära – besucht hat. Zum anderen ist das Remake einer Schlüsselszene aus dem Film „W.R – Mysteries of the Organism“ von Dusan Makavejev, mit Edita Malovcic – bekannt aus Barbara Alberts „Nordrand“ – zu sehen.
Der ebenfalls präsentierte Langspielfilm „W.R. – Mysterien des Organismus“ (1971) von Makavejev kann als ein vielschichtiges Werk über Wilhelm Reich, seine Lehre und die verschiedenen Interpretationen dieser in der Subkultur der 1960er Jahre – wie auch als Reflexion über die generelle Realisierbarkeit von Utopien – verstanden werden. So überrascht es wenig, dass gerade dieser Streifen zum Kultfilm der Kommunarden der 1970er Jahre geworden ist.
Wilhelm Reich war u.a. Psychoanalytiker, Sexologe, Kommunist und Gesellschaftskritiker. Reichs Orgontheorie beschäftigt sich unter anderem mit der Verwertbarkeit von sexueller Energie, die mit Hilfe einer bestimmten Atemtechnik zur Auflösung physischer wie psychischer Blockaden nutzbar gemacht werden kann. Die Orgonkiste – außen Holz, innen Metall – dient nachweislich der Steigerung des
physiologischen Energie-Levels. Eine dadurch bedingte Beschleunigung des Heilungsprozesses auch bei schweren Krankheiten, bleibt auch heute eine umstrittene Behauptung Reichs.

Nach einem Künstlergespräch mit Martin Prinzhorn in einem eigens
von Lulic konzipierten discoartigen Setting erweckt Pomassl die
DISCO WILHELM REICH zum Leben.

Marko Lulic, Franz Pomassl

1 2 3


« »


 

Marko Lulic, Mysteries of Disco, 2000. Video.

1